glutenfree christmas "stollen" - bundt cake

since almost two weeks we keep trying to share this blogpost with you and here it finally is! 
nora and i have the tradition to make a gluten free bundt cake for christmas, since she made the first one for me three years ago. this time we enjoyed it with our dearest friend ezgi in our studio when we celebrated her birthday. ezgi's birthday is on st nicholas day, so it was both: a birthday celebration, but also a very christmassy feeling. we decorated our new table from j&v, one of our favorite vintage shops in berlin and hung up a gorgeous wreath, made by the talented ladies from mary lennox
the gluten free bundt cake is simply the best bundt cake i ever ate, seriously guys! we will make for our family dinner on christmas this year and i can only recommend you to do the same. it tastes a little bit like the german christmas fruit cake stollen but for me it tastes even better, because it's a bundt cake and i prefer this texture much more. by the way how are you guys going to spend your christmas days? 
we always celebrate with both our families - first we visit nora's family and then mine and this year our families might even meet at some point, let's see. but this gluten free bundt cake will be definitely a part of it, can't wait to enjoy it again. hope you will too :)














glutenfreier christmas -"stollen"-bundt cake (yeast free and alcohol free)

ingredients (for a large bundt pan)
batter
300g butter, soft
275g sugar
350g white rice flour
100g ground almonds
5 eggs (size m/l)
1 pck. organic baking powder
60ml milk (4 tbsp)
2 vanilla beans (or 1)
1 pinch of salt
1 pinch of cardamom
200g sultanas
400ml apple juice, naturally cloudly
100g candied lemon peel (in germany is alreay cut in tiny cubes)
100g candied orange peel (in germany is alreay cut in tiny cubes)
topping
confectioners sugar
a bit butter (so the confectioners sugar can stick easier to the cake)
pink pepper (optional)
candied orange slices (here the link to a recipe with candied lemon slices: http://www.ourfoodstories.com/2016/02/glutenfree-parsnip-lemon-cake-with.html )

let sultanas infuse in the apple juice for 6 hours - the best you use a jar, then you can shake it every 30-60min (if you have the time), so all sultanas are evenly infused. afterwards sieve them. preheat ofen to 180°C top/bottom heat. butter and flour your bundt pan thoroughly (the best way is to spread melted butter on the inner side with a baking brush) and leave bundt pan in the fridge until you´ve finished the batter. beat soft butter, salt and vanilla pulp for minimum 5min, then beat in the eggs one after the other (beat each egg in about 30seconds). blend organic baking powder, rice flour and cardamom, then stir in in 2 portions (now use the dough hook). stir in milk and ground almonds. in the end fold in the candied lemon and orange peel and sultanas. fill batter into bundt pan and bake for 60min. let bundt cake cool down for 10min before you remove the bundt pan carefully, then let cool down again on a cooling rack. melt a bit butter and spread generously on the outer side of the bundt cake, then sift plenty confectioners sugar on top. arrange some candied orange halves and sprinkle some pink pepper.




german translation
seit fast zwei wochen wollen wir diesen post mit euch teilen, endlich haben wir es geschafft!
nora und ich haben mittlerweile die kleine tradition einen glutenfreien gugelhupf in der weihnachtszeit zu backen, seitdem nora vor drei jahren den ersten glutenfreien gugelhupf - einen tag vor weihnachten - für mich gebacken hat. dieses mal haben wir ihn für unsere freundin ezgi gebacken, als wir ihren geburtstag zusammen bei uns im studio gefeiert haben. ezgi hat an nikolaus geburtstag und so waren wir alle schon richtig in weihnachtsstimmung. wir haben unseren neuen tisch von j&v, einem unserer lieblings-vintage-shops in berlin, festlich dekoriert und einen wunderschönen kranz von den unglaublich talentierten ladies von mary lennox aufgehangen und so einen wunderbaren nachmittag zusammen mit ezgi genossen.
der glutenfreie gugelhupf ist wirklich der beste, den ich jeh gegessen haben, ganz im ernst! wir werden ihn dieses jahr natürlich zu weihnachten für unsere familien backen und wir können euch nur empfehlen ihn auch auszuprobieren. er schmeckt fast wie stollen, mir allerdings noch besser, da ich den gugelhupf-teig von der konsistenz einfach lieber mag. 
wie werdet ihr eigentlich die weihnachtstage verbringen?
wir kommen immer mit unseren beiden familien zusammen - erst besuchen wir nora's familie und dann meine und dieses jahr werden unsere beiden familien vielleicht sogar zusammen feiern, mal sehen - auf jeden fall wird es diesen köstlichen glutenfreien gugelhupf geben. wir sind gespannt ob er euch genauso gut schmecken wird wie uns :)























glutenfreier weihnachts-"stollen"-gugelhupf (hefefrei und alkoholfrei)

zutaten (für eine große gugelhupfform)
teig
300g butter, weich
275g zucker
350g helles reismehl
100g gemahlene mandeln
5 eier (gr. m/l)
1 pck. weinsteinbackpulver
60ml milch (4 el)
2 vanilleschoten (oder 1)
1 prise salz
1 prise kardamom
200g sultaninen
400ml apfelsaft, naturtrüb
100g zitronat
100g orangat
topping
puderzucker zum bestäuben
etwas butter (damit der puderzucker besser haftet)
rosa pfeffer (optional)
kandierte orangenscheiben (hier der link zu einem rezept mit kandierten zitronen: http://www.ourfoodstories.com/2016/02/glutenfree-parsnip-lemon-cake-with.html )

sultaninen 6 stunden in apfelsaft einweichen lassen - am besten in einem weckglas. wenn möglich, alle halbe stunde oder stunde das glas etwas schütteln. nach der ziehzeit in ein sieb geben und abtropfen lassen. ofen auf 180°C ober-/unterhitze vorheizen. gugelhupfform sorgfältig butter (z.b. mit etwas geschmolzener butter und einem backpinsel), und mehlen - kurz in den kühlschrank stellen. weiche butter zusammen mit dem zucker, salz und vanillemark mindestens 5min aufschlagen, dann die eier nacheinander unterschlagen (jedes ei etwa 30sekunden unterschlagen). weinsteinbackpulver, reismehl und kardamom mischen, dann in 2 portionen unter den teig rühren (nun mit dem knethakenaufsatz). milch und gemahlene mandeln unterrühren. zum schluss zitronat, orangat und sultaninen unterheben. teig in die gugelhupfform füllen und für 60min backen. anschliessend für 10min abkühlen lassen, bevor man ihn vorsichtig aus der form stürzt. gugelhupf auf einem kuchengitter abkühlen lassen. etwas butter schmelzen und den gugelhupf grosszügig damit bestreichen. mit reichlich puderzucker bestreuen und kandierten orangenhälften belegen, mit rosa pfeffer garnieren.


Labels: ,