gluten free pumpkin cheesecake & the glutenfree feel good box from schär

when we got asked, if we want to test the feel good box from schär* we got really exited. a beautiful wooden box filled with many different gluten free goodies - yes please! there were so many different products that we even could'nt use them all for this blogpost. what we really liked is that you get ingredients for baking but also for savory dishes, like the delicious gluten free bread from schär and also chickpeas, pumpkin and avocado for example. so we decided to share 2 recipes with you guys today. as we are crazy about pumpkin right now(who is not??) both recipes involve pumpkin of course :)
we started the day with a slow and calm breakfast in our countryside kitchen and enjoyed the delicious buns from schär* with a homemade pumpkin spread, avocado, goji berries and chickpeas on top. so simple and so good!! afterwards we made a long walk with collin through the fields and woods and it was so lovely to see how autumn is almost in full swing. back home nora decided to bake a delicious pumpkin cheesecake. i love our goat cheesecake recipe to the moon and back, but this recipe takes cheesecake to another level :) we used these biscuits from schär* for the crust and it was such a good combination! we topped the cake with grated coconut and golden powder, which was included in the box as well. on our walk earlier we discovered a gorgeous field, so we decided to take our favorite small table, two chairs and the cake and enjoy a little and romantic gathering outside, close to our house. the mood was just incredible, all that fog during the whole day, it was magical! but after an hour we got cold and decided to visit my dad and his girlfriend to share another piece of cake. both loved it so much as well, so we are very excited to see what you guys think after baking it. 
oh and we also have a great suprise: you can win a feel good box from schär today - simply comment why you would love to win and write down your email address (so we can contact you) and maybe the next beautiful wooden box filled with delicious glutenfree food is yours. good luck!! the give-away is  open until next sunday, 23th of october. we hope you guys enjoy this autumn as much as we do :)
*sponsored



quick and easy pumpkin spread

ingredients
200g soft pumpkin (baked, see recipe below "bake pumpkin/make pumpkin puree")
1 onion
olive oil
1/2 dried chili pepper
1 pinch curry spice
1 pinch nutmeg
salt

dice onion and sauté in 1tbsp olive oil. chop chili pepper finely and puree together with the soft pumpkin, sautéd onion, curry spice, nutmeg and salt - maybe you need to add a bit milk (or plant milk or coconut milk), if the consistence is not creamy enough.


baked pumpkin cheesecake with biscuit crust, grated coconut and a pinch of gold

ingredients for a 18cm-ø springform pan
biscuit crust
200g glutenfree biscuits (we mixed oat biscuits and petit cereal biscuits from schär)
90g salted butter (or add a pinch of salt)
50g coconut blossom sugar (or another sugar)
pumpkin filling
1 small sized hokkaido pumpkin (or 400g pumpkin puree)
150g cream cheese
150g heavy cream
150g cane sugar
1 vanilla bean
2 eggs (size l)
1 pck. vanilla custard powder (40g)
1 tsp cinnamon
1 pinch of nutmeg
topping
grated coconut
walnuts
edible golden glitter

bake the pumpkin/make pumpkin puree
peheat oven to 200°C top/bottom heat. cut off bottom and top of the pumpkin, quarter, remove inner parts and place on a baking sheet covered with baking parchment with the flesh side down. bake for 30-50min until tender, depending on the thickness of the pumpkin quarters. puree 400g of the pumpkin in a blender together with the heavy cream (you can eat the skin of the hokkaido pumpkin, so puree everything together). with the remaining pumpkin you can make a delicious pumpkin dip or freeze it to use it as puree for pancakes, waffles…
prepare the biscuit crust (you can start to prepare this, when the pumpkin is in the oven)
grease the bottom and sides of the springform pan and wrap tinfoil around the bottom to prevent butter leaking from the springform pan. melt butter and grind the biscuits to crumbs. blend crumbs, butter and coconut blossom sugar and press firmly against the springform pan bottom and side - use your fingers. bake crust for 8-10min at 180degrees celsius top/bottom-heat, then let cool down for a moment.
prepare the filling
blend pumpkin-heavy-cream, cream cheese, cane sugar, vanilla seeds, eggs, cinnamon and nutmeg until smooth, then add the vanilla custard powder. fill the mixture on top of the biscuit crust and bake the cake for 50min. chill the cake on a cooling rack for 2hours, before you remove the springform pan, so the top don´t get any cracks. 
topping
sprinkle some grated coconut on top and arrange a few walnuts in circle, in the end sprinkle edible golden glitter on the walnuts. bon appétit!





































german translation
als wir gefragt wurden, ob wir gern die feel good box von schär* testen möchten, haben wir uns gleich gefreut - eine schöne holzkiste, gefüllt mit vielen verschiedenen glutenfreien leckereien - oh ja!
in der box waren so viele produkte, dass wir gar nicht alle für diesen post nutzen konnten. was uns richtig gut gefallen hat, ist, dass die box sowohl süße zutaten zum backen enthält, als auch herzhaftes, wie z.b. leckere glutenfreie brote/brötchen von schär, kichererbsen, einen kürbis und eine avocado enthält. also haben wir uns entschlossen heute gleich 2 leckere rezepte mit euch zu teilen. da wir gerade total verrückt nach kürbis sind (wer ist das nicht zu dieser jahreszeit) beinhalten natürlich gleich beide rezepte kürbis :)
wir haben den tag langsam und ruhig mit einem schönen frühstück in unserer küche auf dem land gestartet und die köstlichen mehrkornbrötchen von schär* genossen, belegt mit einem hausgemachten kürbisaufstrich, avocado, goji beeren und kichererbsen. so einfach und köstlich zugleich! danach haben wir einen langen spaziergang über die wiesen und felder - gemeinsam mit collin - unternommen. es war so schön zu sehen wie der herbst langsam alle blätter färbt. zurück zu hause hat nora einen köstlichen glutenfreien kürbiskuchen gebacken. ich liebe unser ziegenkäsekuchen-rezept über alles, aber dieser cheesecake bringt alles auf ein anderes level, er schmeckt einfach göttlich!! für den boden haben wir diese kekse von schär* verarbeitet und die kombination war einfach wunderbar! getoppt haben wir den kürbis-käsekuchen mit kokosraspeln und goldenem puder, was beides ebenfalls in der box enthalten war. bei unserem spaziergang haben wir eine wunderschöne wiese entdeckt und haben uns spontan entschieden unseren liebsten kleinen tisch, zwei stühle und den kuchen einzupacken und draußen ein stück von dem kuchen zu genießen. die stimmung war fast magisch, ein feiner, schöner nebeldunst lag schon den ganzen tag über den wiesen. was gibt es schöneres im herbst! als uns nach einer stunde etwas kühl wurde, haben wir noch einen besuch bei meinem vater und seiner freundin gemacht und mit ihnen ein zweites stück kuchen genossen. die zwei waren genauso begeistert wie ich! wir sind schon gespannt wie euch der kuchen schmecken wird. 
zum schluss haben wir noch eine verlosung für euch: wenn ihr jetzt neugierig geworden seid und auch gerne eine feel good box von schär genießen möchtet, könnt ihr eine gewinnen! kommentiert einfach unter diesem post warum ihr gerne gewinnen möchtet und lasst eure emailadresse da, damit wir euch kontaktieren können. das give-away läuft bis nächsten sonntag, 23. oktober. 
viel glück ihr lieben und euch noch einen gemütlichen herbstabend! 
*sponsored







 

schneller kürbis-aufstrich
200g weicher kürbis (gebacken, s. rezept kürbis-cheesecake unten "kürbispüree herstellen")
1 zwiebel
olivenöl
1/2 getrocknete chillischote
1 prise currypulver
1 prise muskat
salz

zwiebel kleinschneiden und in 1el olivenöl andünsten. chillischote fein hacken und zusammen mit dem kürbis, der gedünsteten zwiebel, currypulver, muskat und salz pürieren - evt. etwas milch (oder pflanzenmilch o. kokosmilch) hinzufügen, falls die konsistenz noch zu fest ist.

gebackener kürbis-cheesecake mit glutenfreiem keksboden, kokosraspeln und einem hauch gold

zutaten für eine 18cm-ø springform
boden
200g glutenfreie kekse (wir haben oat biscuits und petit cereal biscuits von schär gemischt)
90g gesalzene butter (oder eine prise salz hinzufügen)
50g kokosblütenzucker (oder ein anderer zucker)
kürbis-füllung
1 kleinerer hokkaido kürbis (oder 400g kürbispürée)
150g frischkäse (oder schmand)
150g schlagsahne
150g rohrzucker
1 vanilleschote
2 eier (gr. l)
1 pck. vanillepuddingpulver (40g)
1 tl zimt
1 prise muskat
topping
kokosraspeln
walnüsse
essbarer goldstaub

kürbispüree herstellen/kürbis backen
ofen auf 200grad ober-/unterhitze vorheizen. kürbis gut waschen. ober-und unterseite abschneiden, kürbis vierteln, das innere mit einem löffel o.ä. entfernen und kürbisviertel mit der schnittseite nach unten auf ein backblech mit backpapier legen. kürbis für 30-50min backen bis das kürbisfleisch weich ist, was von der dicke der kürbisviertel abhängt. 400g des kürbis (mitsamt schale, denn die kann man beim hokkaido sehr gut mitessen) mit der schlagsahne zusammen fein pürieren. aus dem restlichen kürbis kann man wunderbar ein leckeren dip herstellen, oder einfach zu pürée verarbeiten, einfrieren und ein anderes mal für pancakes, waffeln etc. verwenden.
keksboden vorbereiten (am besten damit anfangen, während der kürbis im ofen ist)
springform etwas buttern und alufolie um den äußeren boden und die seiten wickeln, damit später keine butter auslaufen kann. butter schmelzen und kekse im mixer oder mit einem pürierstab fein zermahlen. keksmehl, butter und kokosblütenzucker gut vermengen und mit den fingern gut an dem boden und seiten der springform drücken. keksboden für 8min bei 180° backen, dann kurz abkühlen lassen.
kürbis-füllung vorbereiten
kürbis-schlagsahne-pürée, frischkäse, rohrzucker, vanillemark, eier, zimt und muskat zusammen 1min aufschlagen, dann das puddingpulver unterschlagen. kürbis-füllung auf den keksboden verteilen und pumpkin-cheesecake für 50min bei 180°C ober-/unterhitze backen, dann min. 2h in der springform abkühlen lassen, sonst bekommt er unschöne risse. 
topping
kokosraspeln auf dem kürbis-cheesecake verteilen, mit walnüssen belegen und essbaren goldstaub auf die walnüsse streuen. bon appétit!
MerkenMerken

Labels: , ,