glutenfree coconut bundt cake with berries from the garden

finally we are back with a new recipe for you guys! the past weeks have been filled with a lot of work and have been extra chaotic due to our renovation in the countryside, but now we can finally move in. it will still need some time until we will be done with everything, but at least we can finally start to use the kitchen next week, the most important thing of course :)
nora made this very delicious and simple bundt cake a few days ago and we've been enjoying it in our neighbours garden in the evening sun, while looking at these stunning roses. 
the cake is very easy to prepare, we simply decorated it with some berries from the garden. there are red currants and gooseberries almost everywhere right now, so be prepared for a lot of berry recipes in the coming weeks :) i really love bundt cakes, especially since nora made the first glutenfree one for me a year ago (read the story here) and this one just has the perfect texture and taste. we hope you will enjoy it as much as we did! have a lovely sunday guys.


easy and delicous bundt cake with grated coconut & icing
ingredients for a small bundt cake pan
(for a large one just double all ingredients)

batter
125g soft butter
125 sugar
1 dash of salt
1 vanilla bean
2 eggs, room temperature (size m/l)
100g rice flour
50g corn starch
1,5 tsp organic baking powder
1,5 tbsp milk or heavy cream
50g grated coconut
topping
about 100g icing sugar
fresh berries

preheat oven to 180°celsius top/bottom heat. butter and flour bundt cake pan thoroughly - place the pan in the fridge until the batter is prepared (you can melt a bit butter and brush the butter with a pastry brush on the pan). beat soft butter, sugar, salt and the vanilla pulp for 5min. then beat in one egg after the other quickly. blend rice flour, corn starch and baking powder. sieve in 2 portions to the butter-mix and stir in with the dough hook of your mixer - stir in the milk/heavy cream in between. fold in the grated coconut in the end and fill the bundt cake pan evenly with the batter. bake bundt cake for 35-40min (for a large bundt cake 50-60min). let bundt cake cool down for 10-15min on a cooling rack before you carefully turn it out on a plate - carefully tap the bundt pan, if needed. let bundt cake cool down completely on the cooling rack. then mix icing sugar with a bit milk or water and spread or pour with a tablespoon or small carafe on the bundt cake. decorate with fresh berries before the icing turns firm.



german translation
endlich sind wir wieder zurück mit einem neuen rezept für euch! die letzten wochen waren mit viel arbeit gefüllt und durch unsere renovierung auf dem land ein bisschen extra chaotisch, aber jetzt sind wir endlich fast fertig. es wird zwar noch einige zeit dauern, bis alles so ist wie wir es uns vorstellen, aber ab nächster woche haben wir endlich wieder unsere eigene küche dort, das ist natürlich das wichtigste :) 
vor ein paar tagen hat nora diesen köstlichen gugelhupf gebacken und wir haben ihn bei unseren nachbarn im garten genossen mit einem wunderbaren blick auf diese schönen rosen.
das rezept geht wirklich schnell und wir haben den kuchen einfach mit beeren aus dem garten dekoriert. rote und schwarze johannisbeeren und stachelbeeren wachsen im garten gerade wie verrückt, seid also gefasst auf viele beeren-rezepte in den nächsten wochen :) 
seitdem nora vor einem jahr den ersten glutenfreien gugelhupf für mich gebacken hat (hier geht es zum post von damals) habe ich diese kuchen besonders gern und dieser ist mit seinem leichten kokosaroma einfach perfekt im sommer! wir hoffen euch gefällt das rezept genauso gut wie uns - lasst es euch schmecken und habt noch einen wunderbaren tag ihr lieben!



einfacher und superleckerer gugelhupf mit kokosraspeln und zuckerguss
zutaten für eine kleine gugelhupfform 
(für einen großen gugelhupf einfach die doppelte menge verwenden)

teig
125g weiche butter
125 zucker
1 prise salz
1 vanilleschote
2 eier, zimmertemperatur (gr. m/l)
100g reismehl
50g speisestärke (maisstärke)
1,5tl weinsteinbackpulver
2  el milch oder schlagsahne
50g kokosraspeln
topping
etwa 100g puderzucker
frische beeren

ofen auf 180°C ober-/unterhitze vorheizen. gugelhupfform sorgfältig buttern und mehlen - kurz in den kühlschrank stellen (evt. butter schmelzen und mit einem backpinsel die form buttern, falls das einfacher ist). weiche butter, zucker, salz und das mark der vanilleschote 5min mit dem handmixer aufschlagen. anschliessend ein ei nach dem anderen kurz unterschlagen. reismehl, speisestärke und weinsteinbackpulver mischen und in 
2 portionen dazusieben und mit den knethaken des handmixers unterrühren - zwischendurch die milch/schlagsahne unterrühren. zum schluss die kokosraspeln unterheben. teig gleichmäßig in der springform verteilen und für 35-40min backen (einen grossen gugelhupf etwa 50-60min backen). gugelhupf für 10-15min auf einem kuchengitter abkühlen lassen, dann vorsichtig mit einem küchentuch auf einen teller stürzen - evt. etwas klopfen oder vorsichtig rütteln. gugelhupf auf dem kuchengitter komplett abkühlen lassen. puderzucker mit ganz wenig milch oder wasser anrühren (zähflüssige konsistenz) und mit einem esslöffel oder einer kleinen karaffe auf dem gugelhupf verteilen. mit frischen beeren dekorieren bevor der zuckerguss fest geworden ist.

Labels: , ,