glutenfree blueberry-meringue tart

as promised we finally share our glutenfree blueberry-meringue tart recipe with you guys today. 
it's so easy, but still so delicious, the perfect treat for a sunday afternoon. and it will always remind us about our weekend in sweden with the most lovely ladies, that we will finally see again in march in berlin. yay!!
the past week has been going pretty well and now the studio is almost fully equipped. most important thing is, that our kitchen arrived and we are so looking forward to finally start working there next week. 
also our sweet little collin is feeling well again and we really hope that they will remove the stitches tomorrow. fingers crossed!! 
we hope you will enjoy this tart as much as we did and have a lovely sunday evening guys!







































glutenfree blueberry tart with meringue
(for a 25-28cm-ø tart pan)
pastry
250g rice flour
100g caster sugar
100g cold butter
1 egg (size m)
1/4 tsp salt
blueberry kitchen
400g frozen blueberries
150g fresh blueberries
1 pck vanilla custard powder (40g)
2,5 tbsp liquid honey (acacia honey, or sugar or maple syrup)
meringue 
3 eggs (size s/m)
150g caster sugar
1 dash of salt
kitchen torch (or you use the grill function of the oven)

pastry:
dice butter and knead quickly all ingredients (not the egg) in a mixing bowl 2-3min, then add the egg and knead another minute. shape pastry to a flat brick and let cool in the fridge for 1hour (if the pastry is still firm you can also already roll it out and flip it on the tart pan). preheat oven to 200degrees celsius top/bottom heat. butter and flour tart pan. wrap clingfilm around a tall cutting board, flour it a bit, then place the pastry on the board, flour a bit and put a 2nd layer of clingfilm on top. roll out pastry, remove upper clingfilm, place tart pan on the pastry and flip pastry (together with the bottom clingfilm) on the tart pan. press pastry lightly on the tart pan, then remove clingfilm. fill gasps or thin areas with remaining pastry. prick the crust several times with a fork, then bake tart for 20-30min until the crust is golden brown (if the crust browns too fast cover with kitchen foil). place on a cooling rack and remove carefully from tart pan after 20min. 
blueberry filling:
warm the frozen blueberries together with a few tbsp water in a saucepan until soft, then purée together with the honey. stir the custard powder in 6 tbsp water, bring the blueberry-sauce to boil, remove from the stove and stir in the custard-water, bring to boil once again, then fill on the tart - now press the fresh blueberries a bit into the blueberry creme. 
meringue decoration:
separate the eggs and beat the egg whites together with the salt half stiff, then add the sugar gradually while beating. when the meringue is stiff and glossy after a few minutes of beating, fill into a pastry tube and start with the decoration in the center of the cake and continue in wider circles (you can also make a quick test on a separate plate, if you feel a bit insecure in the beginning). when you`ve finished, use the cooking torch to brown the meringues carefully from the top. bon appétit!




german translation
wie versprochen teilen wir heute endlich unser glutenfreies blaubeer-meringue-tarte rezept mit euch. 
es ist ein relativ einfaches rezept, aber wirklich unglaublich köstlich, die perfekte leckerei für einen sonntag-nachmittag. und es wird uns immer an unser wochenende in schweden mit unseren liebsten ladies erinneren, die wir im märz in berlin wiedersehen. juchu! 
in der letzen woche hat sich unser ganzes umzugs-chaos endlich aufgelöst und das wichtigste im studio - unsere küche - steht endlich!! wir freuen uns riesig nächste woche dort endlich mit dem arbeiten beginnen zu können.
auch unser kleiner liebling collin hat sich in der letzten woche erholt und wir hoffen sehr, dass nun morgen die fäden gezogen werden. drückt mal fest die daumen!
wir hoffen euch wird die tart genauso gut schmecken wie uns und habt noch einen schönen sonntag ihr lieben!


glutenfreie blaubeer-tarte mit meringue-häubchen
(für eine 25-28cm-ø tarteform)
teig
250g reismehl
100g zucker
100g kalte butter
1 ei (gr. m)
1/4 tl salz
blaubeerfüllung
400g tk-blaubeeren
150g frische blaubeeren
1 päckchen vanille-puddingpulver
2,5 el flüssiger honig (akazienhonig, oder sonst einfach zucker o. ahornsirup)
meringue-häubchen
3 eier (gr. m)
150g feiner zucker
1 prise salz
küchen-gasbrenner (oder häubchen im ofen mit hilfe der grillfunktion bräunen)

tarte-boden:
kalte butter würfeln und alle zutaten (ausser dem ei) in einer schüssel zügig 2-3min verkneten, dann das ei hinzufügen und verkneten. teig zu einem flachen ziegel formen/rollen und für 1h oder länger in den kühlschrank legen (wenn der teig noch fest ist, kann man ihn nach dem ausrollen auch sofort auf die gebutterte und bemehlte tarte-form stürzen). danach ofen auf 200grad celsius ober-/unterhitze vorheizen. tarteform buttern und mehlen. frischhaltefolie über ein grosses küchenbrett spannen, bemehlen, den teig aus dem kühlschrank nehmen, mit etwas mehl bestreuen, eine zweite lage frischhaltefolie darüber legen und den teig ausrollen. obere folie entfernen, tarteform über den teig legen und teig (mit folie darunter) auf die form stürzen. teig leicht andrücken und folie abziehen. restlichen teig an den rändern verteilen. tarte-boden mit der gabel mehrmals einstechen. im ofen auf mittlerer schiene 20-30min backen bis der teig leicht gebräunt ist (falls der boden zu schnell bräunt zum schluss mit alufolie abdecken). nach 20min abkühlzeit kann man den boden vorsichtig aus der form heben.

blaubeerfüllung:
tk-blaubeeren in einem topf mit einem schuss wasser erwärmen bis sie weich sind. zusammen mit dem honig pürieren. 6 el wasser mit dem puddingpulver verrühren. blaubeerpüree aufkochen, vom herd nehmen und puddingpulver-wasser einrühren. noch einmal aufkochen, dann auf der tart verteilen und frische blaubeeren darauf verteilen und leicht hineindrücken. 
meringue-häubchen:
eier trennen und das eiweiss zusammen mit einer prise salz halbsteif schlagen, dann den zucker langsam einrieseln lassen und für ein paar minuten weiterschlagen. die meringue-masse in die spritztüte füllen und in der mitte des kuchens mit der meringue-dekoration anfangen - von innen nach aussen arbeiten (wenn man sich nicht sicher fühlt, kann man vorher einen test auf einem teller machen). zum schluss mit dem gasbrenner von oben die häubchen bräunen.
bon appétit!  



Labels: , ,